Dr. phil. Valerie Waldow

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dr. phil. Valerie Waldow

Fakultät für Humanwissenschaften (FHW)
Bereich Politikwissenschaften (PW)
Zschokkestr. 32, 39104 Magdeburg, G40-324
Sprechzeiten: Sprechstunde im WS2018/19: dienstags 11:30-12:45 Uhr
Vita
  • 09/2018 Deutsch-Kasachische Universität Almaty, Kastachstan, Gastdozentin (Flying Faculty Programm DAAD)
  • seit Oktober 2017: Lehrkraft für besondere Aufgaben am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen, Institut für Gesellschaftswissenschaften, Fachdisziplin Politikwissenschaft, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • Juli 2017: Verteidigung der Dissertation: "Demokratie, Liberalismus und Gewalt – eine begriffsorientierte Kritik der Demokratiespezifischen Gewaltforschung", Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • 2010–2013: Promotionstipendiatin und Kollegiatin am Walther-Rathenau-Kolleg Potsdam
  • 2009–2010: Lehrbeauftragte im Bachelorstudiengang Sozialwissenschaften der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • 2009: Visiting Scholar am Internationalen Friedensforschungsinstitut PRIO in Oslo und Forschungsstipendium des E.ON Ruhrgas Stipendienfonds/Norwegischer Forschungsrat
  • 2009: Anforschungsprojekt "Demokratische Interventionen", Werkauftrag, Institut für Philosophie der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • seit 2008: tätig in der internationalen politischen Jugend- und Erwachsenenbildung, Schwerpunkt Russische Föderation, sowie Organisation diverser interdisziplinärer Workshops und Konferenzen im In- und Ausland
  • 2008: M.A. Friedens- und Konfliktforschung, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • 2007/2008/2009: Training Scholarships "The Diversity of Human Rights", Inter-University-Centre Dubrovnik, Kroatien/Institut für Philosophie der Otto-von-Guericke-Universtät Magdeburg
  • 2007: Wissenschaftliche Hilfskraft (Repititorin) am Institut für Philosophie der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • 2004: Magistra Artium (Philosophie, Germanistik) an der Universität Leipzig



Publikationen

Monographien

Die Gewalt der Demokratie. Eine begriffsorientierte Kritik der demokratiespezifischen Gewaltforschung, Nomos, Baden-Baden, 2019, in press. (peer-reviewed)

Buchbeiträge

The spirits we cite, or: How even democratic war theory reproduces what it opposes, in: Martill, Benjamin/Schindler, Sebastian: Theory as Ideology, Routledge Abingdon, 2019, in press (peer-reviewed)

Herausgeberinnenschaften

  • Isolation und Ausgrenzung als post/sowjetische Erfahrung: Trauerarbeit. Störung. Fluchtlinien (Herausgeberin, gemeinsam mit Luca Bublik und Johannes Spohr) edition assemblage, Münster (2016)

Vorträge und Konferenzbeiträge (Auswahl)

  • »Hope and Critique in the Anthropocene«, Workshop »Hope in the Anthropocene«, Karlsuniversität Prag (CZE), 28. November 2018
  • »Mit Gewalt gegen Gewalt. Menschenrechtsschutz und Demokratie im Spiegel globaler Governance«, Vortragsreihe der Arbeitsstelle Menschenrechte, OvGU-Magdeburg, 20. November 2018
  • »For all Futility. Hope, Resistance and Critique«, Millennium Conference on International Relations, London (UK), 27.-28. October 2018
  • »Beyond the Map. The End of Critique and the Quest for New Political Imaginaries«, Pan-European Conference on International Relations (EISA), Prague (CZE), 12.-15. September 2018
  • »Doing as If. Hope and Critique in IR«, BISA-Workshop Performing Utopia, Queen Mary University of London (UK), 25. May 2018
  • »Reading democratic war study through conceptual politics - a claim for politicisation as research strategy«, 11. Pan-European Conference on International Relations (EISA), Barcelona (ES), 13.-15. September 2017
  • »The spirits we cite, or: How even democratic war theory reproduces what it opposes«, EWIS Workshop »Theory as Ideology«, Cardiff (UK), 07.-10. Juni 2017
  • »Tanya don't cry!« Subversive artistic practice and governmental repression in contemporary Russia – on the conflicting process of a politicisation, CEEISA-ISA Joint International Conference, Ljubljana, 23.-25. Juni 2016
  • »Contested politicisation, or: How even democratic war theory reproduces what it opposes«, CEEISA-ISA Joint International Conference, Ljubljana, 23.-25. Juni 2016
  • »...what does that have to do with the price of tea in China?« A performative-reflective dialogue on the political economy of the IR classroom« (gemeinsam mit Philipp Rödel), 9. Pan-European Conference on International Relations (EISA), Giardini Naxos (ITA), 23.-26. September 2015
  • »Zur (Un)umstrittenheit der liberalen Demokratie in der demokratiespezifischen Gewaltforschung«, Universität Greifswald, Institut für Politik- und Kommunikationswissenschaft, 29. Juni 2011
  • »Liberal-democratic warfare - theoretical and normative considerations«, Abschlußworkshops des Forschungsprojektes »Liberal Peace and the Ethics of Peacebuilding«, Oslo (NOR), 16./17. November 2009
  • »Demokratien im Krieg – Entgrenzung der Gewalt im Kampf für universelle Werte?«, Tagung »The Diversity of Human Rights. Human Dignity and Violence«, Inter University Centre in Dubrovnik/Kroatien, 8.-12. September 2009

 

Sonstiges

  • Rezension zu Newman, Edward/Paris, Roland/Richmond Oliver P. (Hg.): New Perspectives on Liberal Peacebuilding, New York: United Nations University Press, 2009; in: Journal of Peace Research, 47 (4), (2010)
  • »Dinge, die einem demokratischen Volk schwerfallen – liberale Demokratie und Krieg als Mittel der Politik«, in: Dialog, 2 (50), (2011)
Forschungsinteressen
  • Internationale Interventionen und Rationalitäten globalen Regierens
  • Demokratie und internationale Politik
  • Internationale Politische Theorie
  • Hoffnung und Kritik in den Internationalen Beziehungen
Sprechzeiten

Die Termine der Sprechzeiten finden Sie im LSF.

Letzte Änderung: 05.12.2018 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: